Donnerstag, 8. September 2022

Coffee-B : Ei des Kolumbus?

 


Nespresso-Alternative«Die Migros kann Nestlé mit Coffee B wehtun»

Die Migros bewirbt ihr Kaffeesystem mit grünen Argumenten und greift so Nespresso an. Das ist laut Markenprofis eine gute Strategie. Die Konkurrenz könnte Coffee B aber bald kopieren.

von
Marcel Urech

Die Detailhändlerin spricht von «der nächsten grossen Revolution am Kaffeemarkt».

20 Minuten/Fabian Pöschl
Dass der Kaffee in eine Kugel gepresst ist, sei genial, sagt der Kommunikationsexperte Marcus Knill. Denn ein Kreis symbolisiere Ganzheitlichkeit und werde positiv wahrgenommen.

Dass der Kaffee in eine Kugel gepresst ist, sei genial, sagt der Kommunikationsexperte Marcus Knill. Denn ein Kreis symbolisiere Ganzheitlichkeit und werde positiv wahrgenommen.

20min/Marco Zangger

Seit Dienstag sind der Kaffee und die dazu passenden Maschinen erhältlich.

Migros

Der Kaffee-Ball im 9er-Karton kostet 4.60 Franken, in der Bio-Version 4.95 Franken.

Migros

Darum gehts

  • Die Migros bläst mit einem eigenen Kaffeesystem zum Grossangriff auf Nespresso.

  • Der grosse Trumpf von der Migros ist das riesige Filialnetz in der Schweiz.

  • Dass die Migros den Umweltaspekt betont, verspricht laut einem Markenprofi Erfolg.

  • Die Konkurrenz könnte das Migros-System bald kopieren, sagt ein Kommunikationsexperte.

Die Migros hat ein eigenes Kaffeesystem lanciert: Die Detailhändlerin setzt bei Coffee B auf Kugeln aus gepresstem Kaffeepulver, die umweltfreundlicher und nachhaltiger als die beliebten Kapselsysteme sein sollen. Mit der Ankündigung greift Migros Konkurrenten wie Nespresso, Dolce Gusto und Tassimo an.

Werbung

Wie kann die Migros die Marke Coffee B bekannt machen und sich gegen Alternativen wie Nespresso durchsetzen? Drei Markenprofis nehmen Stellung.

Grüne Argumente gegen Nespresso

«Die Migros hat eine riesige Marktkraft und eine sehr grosse Käuferschaft», sagt die Markenexpertin Cornelia Spahr auf Anfrage der Redaktion. Die Detaillistin könne den Umweltaspekt betonen und sich so gegen Nespresso positionieren. 

«Coffee B kann Nestlé wehtun», sagt der Werber Frank Bodin. Denn die Migros treffe mit ihrer Alternative zum Kapselsystem von Nespresso den Nerv der Zeit: Die Detaillistin betone mit den kompostierbaren Kaffeekugeln den Umweltaspekt, was bei vielen Konsumentinnen und Konsumenten gut ankomme.

Dass es auch negative Äusserungen gebe, sei normal. Auch bei Tesla hätten viele gesagt, dass es nicht funktionieren werde, sagt Bodin. Die meisten Konsumentinnen und Konsumenten hätten aber verstanden, dass man heute umweltbewusst handeln müsse – und genau das betone Migros nun mit Coffee B.

«Nestlé dürfte bald reagieren»

Der Migros-Chef habe zwar recht mit der Aussage, dass die Kundschaft ihre Kaffeemaschinen wohl nicht so schnell aufgeben werde. Doch auch das sei bei Tesla ähnlich: Anstatt einer neuen Kaffeemaschine brauche man für das E-Auto eine neue Ladestation zuhause. Und trotzdem habe sich Tesla etabliert.

Wird Coffee B von Migros ein Erfolg?


Bodin geht davon aus, dass die Kundschaft für eine Alternative zu den Kapselsystemen offen sei. Ob sich Coffee B durchsetze, hänge von vielen Faktoren ab, etwa von der Qualität des Kaffees. Zudem stehe auch die Konkurrenz nicht still: «Nestlé dürfte bald reagieren, sonst verlieren sie in der Schweiz wohl Marktanteile.»

Grosses Filialnetz als Trumpf

Die Ausgangslage für die Migros sei gut, sagt Bodin. Die Detaillistin verfüge mit ihren Hunderten Filialen über ein einzigartiges Distributionsnetz, das fast in der ganzen Schweiz Degustationen erlaube. Und die Migros werbe nun auf allen möglichen Kanälen. Die Chance, dass das System so Fahrt aufnehme, sei gross.

Werbung

Auch Kommunikationsexperte Marcus Knill sagt, dass die Migros mit ihren vielen Filialen sehr gute Voraussetzungen habe, um das Produkt zum Erfolg zu bringen. Schmecke der Kaffee aber nicht oder gebe es giftige Abbauprodukte, werde Coffee B wohl floppen.

Kugel sorgt für positive Wahrnehmung

Knill hofft, dass die Migros ihr Kaffeesystem richtig durchgetestet hat. Er geht davon aus, dass die Konkurrenz (siehe Box) es bei Erfolg kopieren wird. Die Migros habe ihre Technologie zwar patentiert, aber das Beispiel Nespresso zeige, dass man das Patentrecht umgehen könne. Sicher sei, dass Nespresso nun zittere.

Erfolg mit Anti-Kapsel-Strategie

Dass die Kundschaft offen für Alternativen zu Kapselsystemen sei, zeige auch die Firma Jura, sagt der Kommunikationsexperte Marcus Knill. Sie habe mit dem Slogan «Frisch gemahlen, nicht gekapselt» grossen Erfolg. Auch die Migros sperre den Kaffee nicht in eine Kapsel ein. Man nehme ihn so als besonders frisch wahr.

Wichtig ist laut Knill vor allem, dass das System in der Handhabung möglichst einfach und der Preis fair ist. Dass der Kaffee in eine Kugel gepresst ist, sei genial. Denn ein Kreis symbolisiere Ganzheitlichkeit und werde positiv wahrgenommen. Das habe auch der griechische Philosoph Platon schon gesagt, sagt Knill.


Dienstag, 30. August 2022

Aus Blog Persönlich.com

 

Blog

30.08.2022 - Marcus Knill

Moderne Arten der Zensur

Unliebsame Meinungen werden als politisch nicht korrekt bezeichnet oder als Fake gebrandmarkt.

Donnerstag, 14. Juli 2022

Provokationen - was tun?

  Download presentation

Provokationen – was tun? von Marcus Knill Quellen: www. knill. com www. rhetorik. ch

Provokationen – was tun? von Marcus Knill Quellen: www. knill. com www. rhetorik. ch Thema Provokation Strategien Zusammenfassung Fragen

Destabilisierungs Spielchen auf nonverbaler Ebene • • Mürrisches Murmeln Kopfschütteln Ironisches Lächeln Grinsen Wegschauen

Destabilisierungs Spielchen auf nonverbaler Ebene • • Mürrisches Murmeln Kopfschütteln Ironisches Lächeln Grinsen Wegschauen Reden mit Anwesenden Desinteressiertes "Blättern in den Unterlagen" Thema Provokation Strategien Zusammenfassung Fragen

Beispiel einer Reaktion • Bei mürrischem Murmeln • Ich merke, Sie sind ganz unruhig

Beispiel einer Reaktion • Bei mürrischem Murmeln • Ich merke, Sie sind ganz unruhig möchten Sie uns etwas wichtiges mitteilen? • Kopfschütteln • Schütteln Sie nur den Kopf. Auch ich wollte eigentlich diese Zahlen kaum glauben. . . Thema Provokation Strategien Zusammenfassung Fragen

Das Spiel mit dem "Thema Wechsel • Wenn Sie dies gerade erwähnen, fällt mir

Das Spiel mit dem "Thema Wechsel • Wenn Sie dies gerade erwähnen, fällt mir ein, dass. . . • Ein guter Einwand, der aber nicht zum Thema gehört. • Bei Ihren Ausführungen kommt mir XY in den Sinn. . . • Genau darum geht es hier nicht, deshalb… Thema Provokation Strategien Zusammenfassung Fragen

Das Unterbrechungsspiel • Entschuldigen Sie, darf ich Sie schnell unterbrechen? • Gerne, aber lassen

Das Unterbrechungsspiel • Entschuldigen Sie, darf ich Sie schnell unterbrechen? • Gerne, aber lassen Sie mich vorher noch kurz den Gedanken fertig machen. • Nein. Thema Provokation Strategien Zusammenfassung Fragen

Das Ungläubigen Spiel • Das kann ich gar nicht verstehen. Wie sind Sie überhaupt

Das Ungläubigen Spiel • Das kann ich gar nicht verstehen. Wie sind Sie überhaupt zu dieser unverständlichen Theorie gekommen? • So ein Blödsinn. Diese Angaben stimmen überhaupt nicht! • Schade. Thema Provokation Strategien Zusammenfassung Fragen

Massnahmen Die Wahrnehmung schulen, aber auch Freude entwickeln am dialektischen Spiel. Schlagfertigkeit ist weniger

Massnahmen Die Wahrnehmung schulen, aber auch Freude entwickeln am dialektischen Spiel. Schlagfertigkeit ist weniger eine Sache des Kehlkopfes als eine Sache des Kopfes. Hören und Denken ist wichtiger als das Reden. Thema Provokation Strategien Zusammenfassung Fragen

Häufigster Fehler In der Regel kontern die meisten Menschen Irritationen mit Rechtfertigungen. Wenn die

Häufigster Fehler In der Regel kontern die meisten Menschen Irritationen mit Rechtfertigungen. Wenn die Kompetenz Ihrer Person in Frage gestellt wird ist das erwähnte Rechtfertigen grundfalsch. Thema Provokation Strategien Zusammenfassung Fragen

Die Fragetechnik Gerne erzähle ich Ihnen, warum ich in meinem Fachbereich kompetent bin und

Die Fragetechnik Gerne erzähle ich Ihnen, warum ich in meinem Fachbereich kompetent bin und Erfolg habe. Was genau wollen Sie wissen? Das "Fragen statt sagen" muss neu erworben werden. Thema Provokation Strategien Zusammenfassung Fragen

Mittwoch, 13. Juli 2022

Freitag, 24. Juni 2022

Lieber Franz - alles Gute auf der nächsten Etappe deines Erfolgsweges

Franz Fischlins letzte Tagesschau

Referierende und Moderation - Wirtschaftssymposium Aargau - Kultur &  Kongresszentrum Aarau

https://www.20min.ch/video/es-flossen-beinahe-traenen-so-emotional-war-franz-fischlins-letzte-tagesschau-179637403736

 

Ich danke Dir - lieber Franz -  für die jahrelange harmonische Zusammenarbeit.

Du warst nicht nur äusserst kompetent und stets gut vorbereitet. Du hattes ein sehr gutes Einfühlugsvermögen im Umgang mit Menschen und hast trotz harten Befragungen  die Interviewten stets fair behandelt. Was aussergwöhnlich war: Deine pädagogischen Fähigkeiten. Die Teilnehmenden hatten sich immer sehr schnell verbessert.  Nachhaltigkeit war für Dich nie  eine Hohlformel.

Ich denke mit guten Gefühlen an die vielen Jahre der gemeinsamen Tätigkeiten zurück.

An die Gründung der  KOMMKA Kurse für die Armee in Spiez,

die zahlreichen Medientrainings für das Eidgenössische Personalamt,

den Master Projektmanagementlehrgang an der Universität in Klagenfurt, bei dem wir das Modul Umgang mit Medien gemeinsam bestreiten durften.

Ich schätzte auch alle bewilligten, vertraulichen Einsätze, bei denen Du die Rolle des Sparringpartners übernehmen durftest.

Ich habe viel gelernt von Dir.  Du warst für mich eine Bereicherung. Teamteaching ist nur möglich, wenn beide Ausbildner die analogee Philosophie des Lehren und Lernens haben. Das war bei uns der Fall.

Unsere Wege werden sich bestimmt in der nächsten Lebensphase wieder kreuzen.

Ich wünsche Dir und Susanne eine  gute, gefreute Zukunft und vor allem Gesundheit.

 

Herzlich

 

Marcus

 


Wir müssen solche Gender Sprachblüten nicht übernehmen:

 Wie diese hinrissige Formulierung:

„René_ Rain Hornstein ist ein*e freundliche*r Referent*in, em geht auf die von Veranstaltungsteilnehmer*innen geäußerten Wünsche ein.“

 

Die Sprache ein zu wertvolles Gut, als dass wir sie so leichtfertig zerstören. Gesunder Menschenverstand ist gefragt! 

Mittwoch, 15. Juni 2022

Bad News und die Medien

 

Blog

Marcus Knill

15.06.2022 

Der Mensch hat den Drang, negative Nachrichten zu geniessen. Dieses Phänomen hat einen Namen.

Blogeintrag lesen